Funktionsprinzip SCR-System

Durch das SCR-Dosiersystem wird ein Reduktionsmittel (Harnstofflösung 32,5 %, 40 % oder 45 %) bedarfsabhängig am Beginn der Mischstrecke mit Hilfe von Druckluft mit einer Zweistoffdüse im Abgasstrom eingedüst. Die Harnstofflösung verdampft in der Mischstrecke durch die Abgaswärme (> 250° C).
In Thermolyse- und Hydrolyse-Reaktionen wird Ammoniak (NH) frei. Alternativ können auch SCR-Dosiersysteme eingesetzt werden, die direkt Ammoniak-Gas aus einer Druckgasflasche oder einem Gasspeicher in die Mischstrecke einbringen.

Im SCR-Reaktor sind Katalysatorelemente eingesetzt, an dessen katalytisch aktiven Oberfläche das NH anschließend mit den Bestandteilen der Stickoxide NOx, hauptsächlich sind dies Stockstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) reagiert. Bei diesen Reaktionen werden NO und NO zu Stickstoff N reduziert.
Als Nebenprodukt fällt Wasserdampf H2O an. Der Grad der NOx -Reduktion zu N liegt je nach Anwendung bei 50 % bis über 90 %.

  • Steuerungs- und Regelungssystem
  • Abgas-Sensorik (NOx und Temperatur, z.T. Druck)
  • Vorratsbehälter für das Reduktionsmittel
  • Dosiersystem für das Reduktionsmittel
  • Düse für das Reduktionsmittel am Beginn der Mischstrecke
  • Mischstrecke
  • SCR-Reaktor mit Katalysatoren


Des Weiteren kann der SCR-Reaktor auch die Funktion eines Schalldämpfers übernehmen und macht somit für einige Anwendungen die Verwendung eines Abgasschalldämpfers überflüssig.
Wird zusätzlich ein Schalldämpfer verwendet, so beachten Sie bitte, dass insbesondere Absorptions-Schalldämpfer erst hinter dem SCR-Katalysator platziert werden sollten, da andernfalls der Katalysator durch sich lösende Dämmwolle aus dem Schalldämpfer irreversibel beschädigt werden kann.

Abgasreinigungssysteme

Aktuelle und zukünftige Emissionsgrenzwerte erfordern eine individuelle Zusammenstellung der Abgasnach-
behandlungsanlage um die Systeme bestmöglich in neue oder bestehende Anwendungen zu integrieren. 
Uns stehen verschiedene Konzepte für die Kombination von Partikelfiltern und SCR DeNOx-Systemen zur Verfügung. Ein Ingenieurteam aus hochqualifizierten Mitarbeitern mit jahrelanger Erfahrung übernimmt für Sie die Konzeptionierung und Weiterentwicklung von SCR DeNOx-Anlagen, Thermomanagementsystemen, Rußpartikelfiltern, Oxidationskatalysatoren, Programmierungen und Steuerungen. Mit den SCR DeNOx-Systemen (Selective Catalytic Reduction) von Fischer Abgastechnik halten Sie stets die neuesten Grenzwerte der Abgasvorschriften ein.